zu den Berufen

Beruf: Assistent/-in Gesundheitstourismus/-prophylaxe

Assistent/-in Gesundheitstourismus/-prophylaxe

Sozialwesen / Gesundheitswesen

Ausbildung Assistent Gesundheitstourismus und –prophylaxe

Jeder braucht einmal eine Auszeit oder muss sich von Stress oder einer Krankheit erholen bzw. will sich einfach mal entspannen. Wellness-, Spa- und Kurhotels boomen und der Run auf vorbeugende sowie gesundheitsfördernde Urlaubsaufenthalte steht hoch im Kurs. Wenn du gern im Tourismusbereich arbeiten möchtest und eine interessante Lehre suchst, dann könnte die Ausbildung Assistent Gesundheitstourismus und –prophylaxe etwas für dich sein. Lies hier, was dich in diesem Job erwartet und was du in der Lehre lernen wirst ...

Der Job Assistent Gesundheitstourismus und –prophylaxe hat einen hohen Relaxfaktor

Jeder Mensch hat andere Wehwehchen und individuelle Ansprüche sowie Bedürfnisse. In deinem Beruf erarbeitest du zielgruppenspezifische Angebote für Wellnessurlauber und Gesundheitstouristen. Du entwickelst die Aktivitäten und Freizeitprogramme vor Ort, handelst Konditionen mit Gesundheitsdienstleistern und Herbergsbetrieben sowie Reisebüros aus und erstellst Informationsmaterial für deine Kunden. Damit die Angebote entsprechend vermarktet werden können, bist du auch an der Planung der Werbemaßnahmen beteiligt und präsentierst die Angebote deinen Klienten. Außerdem kümmerst du dich um Abrechnungen und Finanzierungen mit den Krankenkassen. Wenn du direkt bei den Gesundheits- und Wellnessdienstleistern beschäftigt bist, dann bist du zusätzlich für das Überwachen der Abläufe und der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zuständig. Beschäftigung findest du weiterhin bei Reiseveranstaltern, in Kurkrankenhäusern, Wellnesshotels und Tourismusbüros. Die Arbeitszeiten Assistent Gesundheitstourismus und –prophylaxe sind in der Regel werktags.

Mit der Ausbildung Assistent Gesundheitstourismus und –prophylaxe hast du viele Entwicklungsmöglichkeiten

Deine Lehre dauert drei Jahre und mit dem Realschulabschluss kannst du dich bewerben. Der Unterricht findet an einem Berufskolleg statt und die Praxisphase absolvierst du in einem Praktikumsbetrieb. In deiner Lehre wirst du in Management, Unternehmensführung, Recht und Marketing unterrichtet und erlernst Fremdsprachen. Meist erwirbst du neben Englisch noch Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache, etwa Spanisch. Du lernst medizinische und therapeutische Grundlagen und erfährst allerlei Wissenswertes über Fitness, Ernährung bzw. Wohlbefinden. Dir wird gezeigt, wie du gesundheitstouristische Angebote kalkulierst, mit Hotels im Ausland verhandelst und Angebote gestaltest. Durch die Vielfalt der Ausbildungsinhalte, wird dir garantiert nicht langweilig. Nach der Lehre kannst du die Prüfung zum Tourismusfachwirt oder zum Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen absolvieren sowie dich zum Betriebswirt in Touristik und Reiseverkehr oder Management im Gesundheitswesen weiterbilden. Mit dem Abitur kannst du außerdem auch ein Studium in den Fächern Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie oder Hotel- bzw. Tourismusmanagement aufnehmen. Einen Ausbildungsplatz Assistent Gesundheitstourismus und –prophylaxe findest du sicher auch in deiner Region.

Fazit zur Ausbildung als Assistent/-in Gesundheitstourismus/-prophylaxe:

Ausbildungsgehalt Assistent Gesundheitstourismus und -prophylaxe

Da es sich bei deiner Lehre um eine schulische Ausbildung handelt, bekommst du während dieser Zeit kein Gehalt. An einigen Bildungseinrichtungen können zudem Kosten für Lehrgänge, Unterrichtsmaterialien oder Aufnahme- bzw. Prüfungsgebühren auf dich zukommen. Das Einstiegsgehalt Assistent Gesundheitstourismus und -prophylaxe beträgt ungefähr 1900 Euro brutto im Monat und kann während deiner Karriere auf über 2600 Euro monatlich ansteigen.

Datenblatt   |    Berufsporträt drucken

Zu den Jobs
Assistent/-in Gesundheitstourismus/-prophylaxe

Sozialwesen / Gesundheitswesen

Dauer:
2 Jahre
Gehalt* (Ø):
unvergütet
Berufliche Fortbildung:
Tourismusfachwirt, Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen, Betriebswirt in Touristik und Reiseverkehr oder Management im Gesundheitswesen
Berufsgehalt*:
1900
(ohne Fort- und Weiterbildung)
* Die Gehälter können aufgrund von Unternehemensgröße (Tarif-)verträgen und regionalen Unterschieden variieren.
Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0