zu den Berufen

Beruf: Assistent/-in Logistik

Assistent/-in Logistik

Handel / Lager / Logistik

Ausbildung Assistent Logistik

Millionen von Gütern und Waren werden jeden Tag quer über den Planeten transportiert. Ob zu Wasser mit dem Schiff, per Flugzeug durch die Luft oder mit Lkws und Zügen über die Grenzen hinweg, alles muss perfekt geplant und gesteuert werden. Diese Prozesse erfordern viel organisatorisches und planerisches Geschick. Du suchst nach einer Lehre, die dich herausfordert und dich die Karriereleiter hochbringt? Dann absolviere doch eine Ausbildung Assistent Logistik. Lies hier, was auf dich zukommt ...

Der Job Assistent Logistik ist manchmal ein bisschen, wie Tetris spielen

Wann immer etwas von A nach B gelangen muss, bist du der Fachmann! Die Schwerpunkte in deinem Beruf heißen Transport, Umschlag und Lagerung kurz: TUL. Diese Prozesse organisierst du schnell, zuverlässig und so wirtschaftlich, wie möglich. Du planst Fahrzeugeinsätze, stellst Ladungen zusammen und erfasst sie im System. Außerdem erledigst du Aufgaben im Rechnungswesen, berechnest Stückzahlen und Füllmengen und packst alles in die Transportmittel. Weiterhin bist du verantwortlich für die Sicherung der Waren und darüber hinaus für das Akquirieren neuer Kunden sowie das Überprüfen von Bilanzen bzw. Rechnungen. Du übernimmst auch Aufgaben im Marketing und kommunizierst mit Geschäftspartnern bzw. Kunden in anderen Sprachen. Manchmal geht es etwas hektisch zu, dann bewahrst du einen coolen Kopf und erledigst deine Aufgaben schnell aber ordnungsgemäß. Beschäftigung findest du in Transport- und Speditionsunternehmen oder bei Logistikdienstleistern. Die Arbeitszeiten Assistent Logistik finden häufig im Schichtdienst statt. Überstunden sind nicht selten. 

Die Ausbildung Assistent Logistik bietet dir viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Die Ausbildung dauert zwei Jahre und mit dem Realschulabschluss kannst du dich bewerben. Der Unterricht findet an einem Berufskolleg statt und die Praxisphase absolvierst du in einem Praktikumsbetrieb. Während deiner Lehre lernst du, wie du Fracht- und Speditionsaufträge abwickelst und erfährst, wie logistische Prozesse modelliert werden. Dir wird beigebracht, wie Geschäfts- und Beschaffungsprozesse gesteuert und kontrolliert werden. Weiterhin lernst du, wie Güter mit dem Schiff oder per Flugzeug importiert oder via Eisenbahn transportiert werden. Bald kannst du die Prozesse und Abläufe auswendig und wirst dein Wissen in der Praxis umsetzen können. Nach der Ausbildung kannst du dich zum Betriebswirt für Logistik weiterbilden oder die Prüfung zum Fachwirt für Logistiksysteme absolvieren. An einigen Schulen hast du die Möglichkeit, die Fachhochschulreife zu erlangen, indem du ein Jahr anhängst. Mit dem Abitur in der Tasche steht es dir offen, ein Studium der Logistik, des Supply-Chain-Managements oder der Verkehrsbetriebswirtschaft aufzunehmen. Einen Ausbildungsplatz Assistent Logistik findest du sicher auch in deiner Nähe. Schau dich um!

Fazit zur Ausbildung als Assistent/-in Logistik:

Ausbildungsgehalt Assistent Logistik

Da es sich bei deiner Lehre um eine schulische Ausbildung handelt, bekommst du während dieser Zeit kein Gehalt. An einigen Bildungseinrichtungen können zudem Kosten für Lehrgänge, Unterrichtsmaterialien oder Aufnahme- bzw. Prüfungsgebühren auf dich zukommen. Das Einstiegsgehalt Assistent Logistik beträgt etwa 2500 Euro brutto im Monat und kann während deiner Karriere auf über 3000 Euro monatlich ansteigen.

Datenblatt   |    Berufsporträt drucken

Zu den Jobs
Assistent/-in Logistik

Handel / Lager / Logistik

Dauer:
2 Jahre
Gehalt* (Ø):
unvergütet
Verkürzen möglich: ja
Berufliche Fortbildung:
Betriebswirt für Logistik, Fachwirt für Logistiksysteme, Studium der Logistik, des Supply-Chain-Managements oder der Verkehrsbetriebswirtschaft
Berufsgehalt*:
2500
(ohne Fort- und Weiterbildung)
* Die Gehälter können aufgrund von Unternehemensgröße (Tarif-)verträgen und regionalen Unterschieden variieren.
Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0