zu den Berufen

Beruf: Animateur/-in

Animateur/-in

Hotel / Gastronomie / Nahrung

Ausbildung Animateur
Am liebsten möchtest du irgendwo da arbeiten, wo andere Urlaub machen? Du hast gerne mit Menschen zu tun und bist der geborene Entertainer? Bist du ein aktiver und sportlicher Mensch, kannst gut Leute mitziehen und bist belastbar? Dann wäre eine Ausbildung Animateur genau das Richtige für dich. Dein Job ist zwar nicht immer relaxed und auch wenn du muffelig drauf bist, solltest du lächeln können. Dafür wirst du aber am Ende des Tages mit Sonnenuntergängen unter Palmen entlohnt und bekommst meist noch einen Cocktail gratis dazu ...

Im Job Animateur sorgst du für Highlights im Urlaub
Wenn du glaubst, dass du de ganzen Tag mit einem Schirmchen in deinem Drink faul auf der Liege am Pool entspannen kannst, dann liegst du leider falsch. Mach dir auf jeden Fall klar, dass du den Ausdruck „dort arbeiten, wo andere Urlaub machen“ auch wirklich wörtlich nehmen musst. Denn dein Beruf ist keinesfalls ein Ferienjob. Du bist ständig auf Achse und da dich die Urlaubsgäste kennen, werden sie dich meist, auch wenn du eigentlich frei hast, ansprechen. Dennoch wirst du eine Menge Spaß im Job haben. Du sorgst dafür, dass die Urlaubsgäste unvergessliche Ferien verbringen. Mit dir kommt garantiert keine Langeweile auf. Du animierst sie dazu, an Sportprogrammen oder Freizeitevents teilzunehmen. Dazu organisierst du Spiele oder Sportturniere, planst Ausflüge oder erteilst Unterricht in einer Sportart bzw. in einem landestypischen Tanz oder du sorgst für einen lustigen Karaokeabend. Deine Tätigkeiten sind unglaublich vielfältig. Als Kinderanimateur solltest du viel Verantwortung mitbringen. So können die Eltern mal von ihren Wänstern entspannen, denn du bist jetzt ihr neuer Liebling. Mit ihnen bastelst du, gehst mit ihnen zum Spielplatz oder mimst auch mal den Clown der Seifenblasen macht. Animateure werden überall gebraucht, wo Menschen Urlaub machen. Beschäftigung findest du daher nicht nur in Hotels und Ferienclubs, sondern auch auf Campingplätzen oder Kreuzfahrtschiffen. Die Arbeitszeiten Animateur finden tagsüber aber auch abends statt. Zudem arbeitest du an Wochenenden und Feiertagen.

Die Ausbildung Animateur schickt dich unter fremde Sonnen
Rechtlich ist für deine Ausbildung kein bestimmter Schulabschluss erforderlich. Dafür werden je nach Bildungsträger bzw. Arbeitgeber verschiedene Voraussetzungen bestimmt. In einigen Fällen brauchst du ein bestimmtes Mindest- oder Höchstalter, weiterhin sind Fremdsprachenkenntnisse gefordert. Zudem solltest du einige Fähigkeiten mitbringen, etwa Tanzen können oder eine bestimmte Sportart ausüben, wie z. B. Skifahren bzw. Surfen. Die Dauer der Ausbildung kann unterschiedlich lang sein. Wichtig ist, dass du kein scheues Reh bist, sondern kommunikativ und kontaktfreudig bist. Außerdem brauchst du eine gehörige Portion Belastbarkeit und solltest organisatorische Fähigkeiten mitbringen. Wenn die Saison vorbei ist, kann es sein, dass du in einem anderen Ort eingesetzt wirst oder bis zur nächsten Saison pausierst. Einen Ausbildungsplatz Animateur findest du sicher auch in deiner Nähe. Wenn du danach hoch hinaus willst, könntest du eine Weiterbildung zum Reiseleiter absolvieren oder dich zum Tourismusfachwirt ausbilden lassen. Auch ein Studium im Bereich Tourismus wäre denkbar. Dir stehen alle Türen offen.

Fazit zur Ausbildung als Animateur/-in:

Ausbildungsgehalt Animateur
Leider verdienst du während der Ausbildung nichts. Bei einigen Bildungsanbietern musst du zudem mit Lehrgangskosten oder Gebühren für Prüfungen rechnen. Viele Reiseveranstalter bilden allerdings ihre eigenen Animateure aus und so verdienst du bereits beim Einstieg Geld. Am Einsatzort wird vom Arbeitgeber in den meisten Fällen die Unterkunft gestellt. Zudem kannst du in den Hotels, Ferienanlagen oder auf dem Schiff kostenlos essen. Manchmal gibt es noch ein Taschengeld in Höhe von 500 bis 700 Euro monatlich dazu. Das Einstiegsgehalt Animateur variiert je nach Arbeitgeber. Auch hier sind Kost, Logis und Reise frei. Es kann zudem sein, dass du eine Provision auf verkaufte Exkursionen oder Sportaktivitäten erhältst.

Der Beruf Animateur/-in gehört zum Berufszweig: Freizeit

Datenblatt   |    Berufsporträt drucken

Zu den Jobs
Animateur/-in

Hotel / Gastronomie / Nahrung

Dauer:
1 Jahr
Gehalt* (Ø):
unvergütet
Verkürzen möglich: ja
Talente/Fähigkeiten:
Mindest- oder Höchstalter, Fremdsprachenkenntnisse, Fahigkeiten, wie Tanzen oder Sportart
Berufliche Fortbildung:
Weiterbildung zum Reiseleiter, Tourismusfachwirt, Studium im Bereich Tourismus
Berufsgehalt*:
n/a
(ohne Fort- und Weiterbildung)
* Die Gehälter können aufgrund von Unternehemensgröße (Tarif-)verträgen und regionalen Unterschieden variieren.
Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0