zu den Berufen

Beruf: Asphaltbauer/-in

Beruf Asphaltbauer/-in

Asphaltbauer/-in

Handwerk / Bauwesen

Du wolltest schon immer wie ein King in einer großen Walzmaschine sitzen? Du packst gerne an und würdest am liebsten an der frischen Luft arbeiten? Du liebst den Geruch der Straße und hast dich schon immer für den Bau von Autobahnen, Flug- und Sportplätzen interessiert? Dann ist eine Ausbildung Asphaltbauer/-in genau das richtige für dich. Du stellst Mischungen für die Asphaltdecke von Flächen her und verlegst diese oder besserst Schäden aus. Mit schwerem Gerät bist du vorwiegend im Freien im Einsatz – Sommer wie Winter.

Der Job Asphaltbauer/ -in - Nichts für „Bürofuzzies“
Anhand von Bauplänen erstellst du das richtige Gemisch aus Bitumen, Gesteinsmehl und Sand. Je nach Einsatzbereich verarbeitest du die Asphaltgemische zu Abdichtungs-, Schutz- und Deckschichten oder Hallen- bzw. Werkstattböden. Dazu bringst du sie mithilfe von Baumaschinen auf die vorbereiteten Untergründe auf. Außerdem führst du Entwässerungs- und Abdichtungsarbeiten durch und bist verantwortlich für den Wärme- sowie Dämmschutz des Bodens. Weitere Tätigkeiten, wie etwa das Instandhalten der Baumaschinen, Geräte und Werkzeuge, gehört ebenso zu deinen Aufgaben. Jobs Asphaltbauer/-in findest du sicher auch in deiner Nähe. Beschäftigung gibt es in Bauunternehmen des Hoch- und Tiefbaus, des Straßen- und Brückenbaus, im Industrie und Wasserbau. Die Arbeitszeiten Asphaltbauer/-in sind flexibel. Je nach Einsatzbereich musst du auch am Wochenende oder an Feiertagen - manchmal auch nachts arbeiten.

Eine Ausbildung Asphaltbauer/-in ist wie Sport machen
Ein Hauptschulabschluss reicht aus, um dich zu bewerben. Die Ausbildung Asphaltbauer wird nach drei Jahren abgeschlossen. Im ersten Jahr findet eine Grundausbildung statt. Dort lernst du alle bautechnischen Grundlagen, vom Ausheben einer Baugrube bis hin zum Bedienen der Baumaschinen. Danach werden deine Kenntnisse vertieft und du lernst welche Bestandteile, wie zusammengemischt werden, um das perfekte Baumaterial zu erhalten. Dabei wechseln sich Berufsschule und Berufspraxis ab. Hier kannst du zeigen, was du gelernt hast und bist tatkräftig dabei. Jetzt kannst du dich endlich austoben und den Gussasphalt herstellen bzw. verlegen. Am Ende des Tages weißt du, was du gemacht hast, denn körperlich wirst du gefordert.

Ausbildungs Gehalt Asphaltbauer/ -in
Die Ausbildungsvergütung ist verhältnismäßig hoch. So kommst du im ersten Lehrjahr schon auf etwa 600 bis 700 Euro monatlich. Im zweiten Lehrjahr verdienst du bis zu 850 Euro und im dritten Lehrjahr sogar bis zu 1.300 Euro pro Monat. Weiterbildungsmöglichkeiten Asphaltbauer/-in hast du durch berufsbegleitende Kurse und kannst, nach einigen Jahren Berufserfahrungen, zum/r Leiter/-in einer Baustelle oder Vorarbeiter/-in werden. Die Möglichkeit zur Selbständigkeit besteht ebenfalls. Die Einstiegsgehälter Asphaltbauer/-in liegen derzeit bei etwa 1.800-2.000 Euro brutto monatlich. Als Polier/-in oder Vorarbeiter/-in kommst du sogar auf bis zu 3.000 Euro im Monat.

Datenblatt   |    Berufsporträt drucken

Zu den Jobs
Asphaltbauer/-in

Handwerk / Bauwesen

Dauer:
3 Jahre
Gehalt* (Ø):
1. Jahr: bis 750 €
2. Jahr: bis 850 €
3. Jahr: bis 1.300 €
Abschluss:
Hauptschulabschluss
Berufliche Fortbildung:
Polier, Vorarbeiter
Berufsgehalt*:
1.800-2.000 Euro brutto monatlich
(ohne Fort- und Weiterbildung)
* Die Gehälter können aufgrund von Unternehemensgröße (Tarif-)verträgen und regionalen Unterschieden variieren.
Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0